Archiv

Neuigkeit

Es tut sich wieder etwas auf der Baustelle.

 

Der Tekturplan ist anscheinend noch nicht durch, aber vor 2 Wochen hat Manfred die Hauseinfahrt pflastern lassen. Links und Rechts ist nun gewühlt, es geht aber nichts weiter, weil die Baubehörde noch zögert, da die Gemeinde lt. Zeitung jetzt fordert, den illegal gefüllten Straßenentwässerungsgraben wieder zu räumen.
Auf alle Fälle hat er sicherzustellen, dass das Wasser nicht von seinem Grundstück auf die Straße läuft und so hat er mit der Wasserwaage senkrecht zu Straße ein Gefälle zum Grundstück hin gepflastert, damit in seinen Augen das Wasser reinläuft. Aber er hat dabei nicht bedacht, dass die Straße ein Gefälle aufweist, und das Wasser sich mitnichten daran hält, rechte Winkel einzuhalten, sondern nun diagonal von seinem Grundstück wieder auf die Straße fliesst.

So oft er da ist, verlässt er so gegen 20.00 Abends mit dem Auto die Garage, um nach etwa 5 Minuten wieder zurückzukehren und das Auto wieder einzuparken. Der Verdacht seines "Schwagers", dass er mit dem Händi aus dem Funkloch kommen muß, mutet etwas seltsam an, da er einen Festnetzanschluss besitzt.

8.9.07 19:18, kommentieren